Ein Mann mit Visionen: Der österreichische Milliardär René Benko will den Elbtower in der HafenCity bauen.
Ein Mann mit Visionen: Der österreichische Milliardär René Benko will den Elbtower in der HafenCity bauen.
  • Ein Mann mit Visionen: Der österreichische Milliardär René Benko will den Elbtower in der HafenCity bauen.
  • Foto: picture alliance/dpa/SIGNA-Chipperfield

paidElbtower-Deal steht: Zwielichtiger Investor bekommt Filet-Stück – Angst vor Bauruine

Mit seinem Namen werden derzeit Korruptionsvorwürfe, krumme Deals und die Karstadt-Insolvenz in Verbindung gebracht. Jetzt erhält der österreichische Milliardär René Benko eine der lukrativsten Flächen Hamburgs, am Mittwoch hat die Stadt die Übergabe des Grundstücks für den Elbtower auf den Weg gebracht. Dabei droht Benko in seiner Heimat das Gefängnis – und Politiker der Hansestadt malen sich bereits den Worst Case aus. Denn: Die Finanzierung ist riskant, Hamburger Politiker fürchten, dass Benkos „verschachteltes Imperium zusammenbricht“ – und Hamburg am Ende mit einer riesigen Bauruine dasteht.




Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp