• Feuerwehrmänner an der ausgebrannten Gartenlaube.
  • Foto: Leimig

Einsatz in Hamburg: Falschen Einsatzort bekommen: Feuerwehr reagiert schnell

Horn –

Eine brennende Gartenlaube in einem Kleingartenverein in Horn beschäftigte am Samstagabend die Feuerwehr. Zunächst hatten die Retter Mühe einzugreifen, denn sie hatten einen verkehrten Einsatzort bekommen.

Gegen 20 Uhr erreicht am Samstagabend ein Notruf die Feuerwehr. Der Anrufer meldet Flammen aus einen Kleingartenverein. Er kann sie von der Stengelestraße aus sehen und gibt dies als Einsatzort durch.

Hamburg: Gartenlaube in Flammen

Als der alarmierte Löschzug eintrifft, sehen die Retter zwar die Flammen, erkennen aber, dass sie nicht über die Stengelestraße herankommen. Nach wenigen Umwegen entdecken sie dann einen Zugang zum Brandort von der Hasencleverstraße aus.

Das könnte Sie auch interessieren: Liveticker zum Coronavirus in Hamburg

Hier mussten die Feuerwehrmänner eine in Vollbrand stehende Gartenhütte löschen. Meterhohe Flammen schossen in den Abendhimmel. Nach gut 30 Minuten war der Brand gelöscht. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp