Die Polizei stellte verschiedene Drogen und mutmaßliches Dealgeld sicher. (Symbolfoto)
  • Die Polizei stellte verschiedene Drogen und mutmaßliches Dealgeld sicher. (Symbolfoto)
  • Foto: RUEGA

Einsatz in Hamburg: Dealer verkauft Drogen, während er Mädchen an der Hand hielt

Drogenfahnder der Task Force rückten am Montagmorgen aus, um öffentlich wahrnehmbare Drogenkriminalität zu bekämpfen. Rund 20 Stunden waren die Beamten im Einsatz. Im Bereich der Balduintreppe wurde vier Drogendepots ausgehoben. Ein Dealer verkaufte Drogen und hatte dabei ein Kleinkind an der Hand.

Wie ein Polizeisprecher mitteilte, rückten die Fahnder am Montag gegen 5.30 Uhr aus. Im Laufe der darauffolgenden 20 Stunden wurden 154 Personen überprüft. 86 von ihnen erhielten einen „Platzverweis“. Zwei Männer landeten in U-Haft. Es wurden umfangreiche Mengen an Drogen sichergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren: Spezialkräfte stürmen Wohnungen und Firmen im Norden

Gegen 12 Uhr erwischten die Fahnder an der Luruper Chaussee einen Mann (44), der gerade vier kleine Beutel mit Heroin verkauft hatte. Als die Beamten zugreifen wollten, flüchtete der Dealer, konnte aber kurz darauf gestellt werden. Bei der Festnahme leistete er Widerstand. Bei ihm wurden zwölf Gramm Heroin und über 200 Euro mutmaßliches Dealergeld gefunden.  Weil ein Haftbefehl gegen ihn bestand, kam er in U-Haft.

Drogen-Razzia: Polizeihund findet vier Erddepots

Am Abend waren die Fahnder mit Polizeihund „Django“ im Bereich der Bernhard-Nocht-Straße unterwegs. Hier erschnüffelte das Tier vier Erddepots. 15 Beutelchen mit Marihuana, 15 Eppendorfgefäße mit Kokain sowie ein Kokainkügelchen und 17 Ecstasy Tabletten wurden sichergestellt.

Dealer mit Kleinkind im Schanzenpark gestellt

Auch im Schanzenpark waren die Polizisten aktiv. Hier wurde ein 19-Jähriger erwischt, als er einem 44-Jährigen einen Beutel Marihuana verkaufte. Als die Beamten den Dealer festnahmen, waren sie erstaunt. An seiner Hand hielt er die Tochter (4) seiner Freundin. Bei ihm wurden zudem Marihuana und mutmaßliches Dealgeld gefunden.

Abseits der Festnahme wurden die Beamten auf einen weiteren Mann aufmerksam, der den Schanzenpark fluchtartig verlassen wollte. Nach kurzer Verfolgung konnte er an der Vereinsstraße gestellt werden. Auf seiner Flucht entledigte er sich seiner Jacke und einem Stoffbeutel. Beamten stellten die Sachen sicher und fanden ein Kügelchen Kokain und 15 Ecstasy Tabletten. Da sich der Mann offenbar illegal in der Bundesrepublik aufhält, kam er in U-Haft.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp