Im Seitenkanal der Elbe in der HafanCity in Hamburg fanden Arbeiter die Flakgranate im Wasser.
  • Im Seitenkanal der Elbe in der HafanCity in Hamburg fanden Arbeiter die Flakgranate im Wasser.
  • Foto: Blaulicht-News

Einsatz in der HafenCity: Arbeiter finden Granate in der Elbe – Sprengung erfolgreich

HafenCity –

Bei Arbeiten in einem Seitenkanal der Elbe am St. Annen Ufer haben Bauarbeiter am Donnerstagmorgen eine Flakgranate im trüben Wasser entdeckt. Der Kampfmittelräumdienst rückte daraufhin aus. Stunden danach wurde die Granate gesprengt.

Mehrere Feuerwehrleute waren um kurz nach 8 Uhr vor Ort, um sich über das Vorgehen zu beraten. Die Polizei sicherte derweil die Umgebung. Menschen im Umkreis von 50 Metern durften die Gebäude nicht verlassen.

HafenCity in Hamburg: Arbeiter finden Flakgranate in der Elbe

Zunächst waren Taucher zur Erkundung des Sprengkörpers im Wasser, wie ein Sprecher der Feuerwehr zur MOPO sagte. Danach sei man zum Entschluss gekommen, die Granate kontrolliert zu sprengen. „Dafür wurde sie auf die Norderelbe transportiert. Die Sprengung verlief reibungslos.“

Evakuierungen oder größere Sperrungen waren nicht erforderlich. Lediglich der Schiffsverkehr war vorrübergehend einseitig ausgesetzt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp