x
x
x
Ronald Weiler nach der Entschärfung des Blindgängers in der Schanze
  • Hamburgs Chef-Entschärfer Ronald Weiler: Er und sein Team haben den gefährlichsten Job der Stadt.
  • Foto: dpa/tnn/bodomarks

paid„Die sind dann eben tot“: Hamburgs Chef-Entschärfer redet Klartext

5000 Bewohner des Schanzenviertels mussten kürzlich ihre Wohnungen verlassen – mitten in ihrem Quartier war eine 225-Kilo-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Sobald alle in Sicherheit waren, begann ihr gefährlicher Job: Die Männer des Kampfmittelräumdienstes der Hamburger Feuerwehr rückten an. Ronald „Ronny“ Weiler (61) ist der Chef-Entschärfer und berichtet im Gespräch mit der MOPO, wie es sich anfühlt, wenn ein Zünder sich nach Jahrzehnten im Erdreich nicht herausfräsen lässt, wie seine Familie mit seiner Arbeit umgeht – und welcher Gedanke ihm persönlich hilft.


DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Neukunden lesen die ersten 4 Wochen für nur 1 €!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen //
    online kündbar
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Spare 23 Prozent!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach zum gleichen Preis lesen //
    online kündbar
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp