Die Bootshalle am Ratsmühlendamm in Fuhlsbüttel stand beim Eintreffen der Feuerwehr bereits lichterloh in Flammen. 
  • Die Bootshalle am Ratsmühlendamm in Fuhlsbüttel stand beim Eintreffen der Feuerwehr bereits lichterloh in Flammen. 
  • Foto: Röer

Eigentümer schockiert: Hamburger Bootshalle abgebrannt – Gasflaschen explodierten

Fuhlsbüttel –

Die Flammen schlugen viele Meter hoch in der Nacht: Kurz vor Mitternacht ist am Ratsmühlendamm im Hamburger Stadtteil Fuhlsbüttel ein Bootsverleih vollständig abgebrannt. Zuvor hatten diverse Anrufer das Feuer gemeldet. 

„Als die ersten Einsatzkräfte hier eintrafen, brannte diese Bootshalle – 20 mal 60 Meter breit – in voller Ausdehnung. Wir waren in sechs Minuten hier und dennoch konnten wir diese Halle nicht retten”, erklärte der Einsatzleiter vor Ort gegenüber der MOPO.  Die Feuerwehr erschien mit rund 50 Kräften zum Einsatzort. 

Hamburger Bootshalle abgebrannt – Gasflaschen explodierten

Das angrenzende Restaurant, das gerade renoviert wurde, und das Einfamilienhaus konnten von der Feuerwehr gerettet werden – doch das war wohl eine knappe Angelegenheit. „Da hätten wir nicht viel später kommen dürfen. Die Wärmestrahlung einer Bootshalle ist schon enorm”, so der Einsatzleiter weiter. 

Das Feuer drohte auf das angrenzende Einfamilienhaus überzuspringen – doch die Einsatzkräfte konnten die Gefahr rechtzeitig abwenden. 

Das Feuer drohte auf das angrenzende Einfamilienhaus überzuspringen – doch die Einsatzkräfte konnten die Gefahr rechtzeitig abwenden. 

Foto:

Röer

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnte aus der angrenzenden Alster Wasser entnehmen, um den Brand zu löschen. Da das Löschwasser allerdings zurück in die Alster floss, musste der Umweltdienst anrücken. 

Eigentümer des Hamburger Bootshauses am Ratsmühlendamm vor Ort

Verletzt wurde nach Angaben der Feuerwehr niemand. Allerdings explodierten immer wieder Gasflaschen im Gebäude, weshalb die Brandbekämpfung für die Einsatzkräfte durchaus gefährlich gewesen ist. Das Dach des Bootshauses ist eingestürzt, was die Arbeiten zusätzlich erschwerte. 

Abgebranntes Bootshaus in Fuhlsbüttel

Der Tag nach dem Brand: Von der Bootshalle ist nichts mehr übrig geblieben.

Foto:

Röer

Der Eigentümer ist vor Ort erschienen und und litt deutlich unter dem Einfluss der Ereignisse, sodass für ihn vorsichtshalber ein Rettungswagen angefordert wurde. 

Das könnte Sie auch interessieren: Feuer im Norden: Mann raucht Zigarette – dann brennt die ganze Wohnung

Was den Brand ausgelöst hat, ist bislang unklar. Die aufwendigen Nachlöscharbeiten sollen bis in die Morgenstunden andauern. (mhö)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp