Mehrere Polizisten sperrten den Bereich ab.
  • Mehrere Polizisten sperrten den Bereich ab.
  • Foto: JOTO

Drogendepot in Hamburg: Ecstasy, Marihuana und Koks – Spürhund erschnüffelt Versteck

St. Pauli –

Beamte der Drogen Task Force haben am Mittwochnachmittag in einem Hinterhof auf dem Kiez ein Drogendepot ausgehoben. Zuvor hatten sie einen Dealer beim Drogenhandel erwischt. Ein eingesetzter Spürhund fand umfangreiche Mengen an Rauschgift.

Wie die Polizei mitteilte, konnten Zivilfahnder einen 43-Jährigen überraschen, der gerade Drogen an einen 35-Jährigen verkaufte. Den mutmaßlichen Dealer nahmen die Beamten auf einem Hinterhof an der Bernhard-Nocht-Straße fest. Bei ihm wurde ein kleinerer Geldbetrag sichergestellt, möglicherweise Dealergeld.

Spürhund erschnüffelt Drogendepots in Hamburg

Im Anschluss daran ließen die Polizisten einen Drogenspürhund arbeiten. Mit Erfolg. Der Vierbeiner entdeckte mehrere Drogendepots. Neben fast 300 Ecstasy-Pillen wurden 105 Beutelchen mit Marihuana, sechs Kokain-Kügelchen und drei Portionen Amphetamine sichergestellt. Von zehn auf dem Hinterhof angetroffenen Personen wurden die Personalien festgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren:Polizei nimmt Dealer-Duo fest und findet riesiges Drogenlager

Neuer Inhalt (4)

Fast 1300 Ecstasy Tabletten stellten die Drogenfahnder sicher.(Symbolfoto)

Foto:

RUEGA

Auch in Steilshoop konnten die Fahnder einen Erfolg verbuchen. Hier wurde ein Durchsuchungsbeschluss bei einem 32-Jährigen vollstreckt. Neben 31 Kilogramm Marihuana entdeckten die Fahnder rund 1000 Ecstasy Tabletten und 1170 Euro mutmaßliches Dealergeld. Der Mann kam in U-Haft.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp