Feuerwehrmänner an der Unfallstelle.
  • Feuerwehrmänner an der Unfallstelle.
  • Foto: Holger Kröger

Dreist und perfide: Juwelen-Diebstahl in der Hamburger City

Sie gaukeln der Verkäuferin vor, im ganz großen Stil shoppen zu wollen, lassen sich teuren Schmuck zeigen  – und rennen dann mit einem hochwertigen Collier davon: Die Polizei Hamburg sucht zwei besonders dreiste Ladendiebe und bittet um Hinweise von Zeugen.

Die beiden Männer haben am Freitagnachmittag in einem Juweliergeschäft an der ABC-Straße zugeschlagen. Einer der Männer hatte angeblich die Absicht, ein Collier für seine Frau zu kaufen. Nachdem die Männer sich für eine Kette entschieden hatten, begann die Verkäuferin, das Schmuckstück in eine Schachtel zu packen.

Juwelen-Diebstahl in Hamburg: Täter flüchten in unbekannte Richtung

Währenddessen wurde eine weitere Mitarbeiterin abgelenkt, indem sich einer der Männer eine Armbanduhr zeigen ließ. Angeblich wollte diese Armbanduhr ebenfalls kaufen und in die Schachtel packen lassen.

Als die Mitarbeiterin sich kurz nach vorne beugen musste, um das Geschenk weiter verpacken zu können, nutzen die Täter die Gelegenheit, öffneten die Schachtel und entnahmen das Collier. Sie verließen das Geschäft und flüchteten in unbekannte Richtung.

Die Täter lenken Verkäuferinnen ab – dann greifen sie zu 

Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben: Der eine ist etwa 45-50 Jahre alt, ca. 168 cm groß, hat einen korpulenten Körperbau, kleine Augen, dicke Lippen und eine dicke Nase. Er trug eine Brille, ein schwarzes Basecap, eine schwarze Winterjacke und ein helles T-Shirt mit blauem Kragen.

Stellen Sie sich Ihren persönlichen MOPO-Newsletter zusammen – hier kostenlos anmelden!

Der zweite Täter ist etwa 30 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlank, hat dunkle kurze Haare und dicke Lippen. Er trug eine helle Jeans und eine hellbraune Lederjacke mit Fellkragen.

Polizei Hamburg sucht Zeugen des Juwelen-Diebstahls in der City

Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können oder im Zusammenhang mit der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei zu melden. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp