Der schwer verletzte Fuchs auf der Straße.
  • Der schwer verletzte Fuchs auf der Straße.
  • Foto: BlaulichtNews

Drama um angefahrenen Fuchs: Social Media fiebert mit – doch das Happy end bleibt aus

Finkenwerder –

Tier-Drama in Finkenwerder: Dort hatte ein Autofahrer am Sonntagabend einen verletzten Fuchs auf der Straße gefunden. Alle Versuche, das Tier zu retten, scheiterten. Die Polizei musste es schweren Herzens erlösen.

Das Drama spielte sich auf der Finkenwerder Straße ab. Hier herrscht zu jeder Tages- und Nachtzeit Schwerlastverkehr. Ein Autofahrer entdeckte gegen 22.30 Uhr einen verletzten Fuchs im Lichtkegel seiner Scheinwerfer auf der Straße.

Hamburger Polizei erlöst schwer verletzten Fuchs

Er versuchte, den Fuchs in Sicherheit zu bringen und wickelte ihn in eine wärmende Decke. Seine Rettungsaktion hielt er mit dem Handy fest und teilte sie auf dem Social-Media-Portal „TikTok“. Dort fand das Video rege Anteilnahme, tausende User bangten mit.

Das könnte Sie auch interessieren: Hunde fallen Reh an – Polizei muss es erschiessen

Vergeblich. Die alarmierte Polizei stand vor der traurigen Aufgabe, den Fuchs von seinen Leiden zu erlösen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp