(Symbolbild)
  • (Symbolbild)
  • Foto: picture alliance/dpa

Drängel-Tour durch Hamburg: Polizei stoppt BMW-Raser – Auto und Lappen weg

Harburg –

Die Hamburger Polizei hat den BMW und Führerschein eines 33 Jahre alten Mannes beschlagnahmt. Er war am Freitagabend mit gewagten Fahrmanövern und überhöhtem Tempo die B75 in Hamburg entlang gebraust.

Zuerst fiel der BMW-Fahrer auf, als er gegen 21.30 Uhr eine zivile Streife der Soko „Autoposer“ überholte. Statt erlaubten 60 hatte er laut Polizei 123 Sachen auf dem Tacho seines 428i.

Hamburg: Polizei stoppt BMW-Raser – mehrere Verfahren eingeleitet

Im Anschluss drängelte er, nötigte andere Fahrer, Platz zu machen, und war weiterhin „zügig“ unterwegs: In der Spitze mit bis zu 138 km/h. Auf Höhe Hohe Straße überholte er noch ein Auto, dessen Fahrer laut Polizei nur durch ein „ruckartiges Lenkmanöver und Abbremsen einen Zusammenstoß verhindern konnte“. Die Beamten hielten den 33-Jährigen letztlich an.

Der Bereitschaftsdienst der Staatsanwaltschaft ordnete die Beschlagnahmung von Auto und Führerschein an. Der Mann muss sich nun wegen eines verbotenen Rennens und Nötigung verantworten. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp