Eine Frau schaut besorgt auf eine Rechnung (Symbolbild).
  • Eine Frau schaut besorgt auf eine Rechnung (Symbolbild).
  • Foto: dpa

Die Zahlen haben’s in sich: So viele Schulden haben die Hamburger im Bundesvergleich

Schulden-Stadt: Nach Bremen ist Hamburg das Bundesland mit der höchsten Verschuldung pro Kopf. Dies belegen neue Zahlen des Statistischen Bundesamtes. Demnach stand jeder Einwohner 2019 mit 18.279 Euro in der Kreide.

Noch höher sind die Zahlen nur in Bremen, wo jeder Bürger umgerechnet 43.921 Euro Schulden zu tragen hat. Der Durchschnitt aller Länder betrug 7000 Euro.

So steht es um Hamburgs Gesamtverschuldung 

Hamburgs Gesamtverschuldung sank allerdings den Angaben zufolge im vergangenen Jahr um zwei Prozent auf rund 33,7 Milliarden Euro. Im laufenden Jahr hat sich die Situation durch die coronabedingte Schuldenaufnahme jedoch stark verändert.

Die pro Kopf Verschuldung der Bundesbürger

Insgesamt hatten Bund, Länder, Kommunen und Sozialversicherungen zum Jahresende 2019 bei Banken und Privatunternehmen insgesamt 1898,8 Milliarden Euro Schulden. Das war ein Minus von einem Prozent zum Vorjahr. Die Pro-Kopf-Verschuldung der Bundesbürger betrug demnach rechnerisch 22.857 Euro, nach 23.113 Euro im Vorjahr. Bund, Kommunen und die Sozialversicherungen bauten Schulden ab, mehrere Länder machten neue. (dpa/abu)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp