Hamburg-Foto 2020: Damals siegte dieses Bild von Heiko Penz aus Wedel. Der 53-jährige Amateur-Fotograf hat es während des Lockdowns in der Herbertstraße gemacht – „historisch wertvoll“, wie er selbst findet.
  • Hamburg-Foto 2020: Damals siegte dieses Bild von Heiko Penz aus Wedel. Der 53-jährige Amateur-Fotograf hat es während des Lockdowns in der Herbertstraße gemacht – „historisch wertvoll“, wie er selbst findet.
  • Foto: Heiko Penz/hfr

Die MOPO sucht das schönste Hamburg-Foto 2021

Aus den beiden vergangenen Jahre wissen wir: Unter unseren Lesern gibt es viele ausgezeichnete Fotografen. Deshalb schreibt die MOPO auch diesmal wieder einen großen Fotowettbewerb aus. Motto: „Hamburg-Foto 2021“: Schicken Sie uns Ihre schönsten Hamburg-Bilder! Wir verlosen unter den Einsendern 20 Exemplare unseres historischen Magazins „Unser Hamburg“ (Band 16).

Und so funktioniert es: Senden Sie uns per E-Mail bis zu fünf Fotos an die Adresse olaf.wunder@mopo.de (maximale Größe pro Foto: rund 3 MB). Jeder Einsender versichert, dass er über die Urheberrechte an den eingesandten Fotos verfügt und dass Personen, die auf den Fotos erkennbar abgebildet sind, mit der Veröffentlichung einverstanden sind.

MOPO-Fotowettbewerb: Einsendeschluss 9. Januar

Außerdem erlaubt der Teilnehmer der MOPO, das Foto honorarfrei in der Zeitung, auf mopo.de und im Magazin „Unser Hamburg“ zu veröffentlichen.

Und auch das zweitbeste Foto 2020  stammte von Heiko Penz aus Wedel: Hamburgs Hafenkräne im Sonnenaufgang. Dass gerade ein Vogelschwarm die Sonne passiert, nennen wir Glück des Tüchtigen.
Und auch das zweitbeste Foto 2020 stammte von Heiko Penz aus Wedel: Hamburgs Hafenkräne im Sonnenaufgang. Dass gerade ein Vogelschwarm die Sonne passiert, nennen wir Glück des Tüchtigen.

Bitte schicken Sie uns Ihre Fotos bis Sonntag, 9. Januar 2022, zu. Es sollte sich um Fotos handeln, die 2021 in Hamburg oder der näheren Umgebung entstanden sind. Fügen Sie Ihrer Mail eine Word-Datei (oder ähnliches Format) bei, in der Sie beschreiben, wann die Bilder entstanden sind und was darauf zu sehen ist.

Einer der Drittplatzierten vor einem Jahr: Alexander Schulz aus Marxen. Er hat dieses Bild mit einer Nikon D750 gemacht: Es entstand an der Großen Elbstraße. „Die Glasfassade mit dem tollen Blick auf die Ladekräne brachten mich auf die Idee.“
Einer der Drittplatzierten vor einem Jahr: Alexander Schulz aus Marxen. Er hat dieses Bild mit einer Nikon D750 gemacht: Es entstand an der Großen Elbstraße. „Die Glasfassade mit dem tollen Blick auf die Ladekräne brachten mich auf die Idee.“

Eine Jury aus Redaktionsmitgliedern der MOPO wird die besten Fotos prämieren. Die Siegerfotos werden in der MOPO bzw. auf mopo.de publiziert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wettbewerb: MOPO sucht das „Hamburg-Foto 2021“

Hinweis an alle Teilnehmer: Nennen Sie uns unbedingt Ihren Vor- und Zunamen, Ihr Alter, Ihren Beruf, außerdem Ihre Postadresse – damit wir Ihnen den Gewinn zusenden können.

Wir freuen uns auf Ihre Fotos!

Teilnahmebedingungen

Teilnahme vom 3.1.2022 bis zum 9.1.2022. Veranstalter: Hamburger Morgenpost Verlag GmbH, Barnerstraße 14, 22765 Hamburg.

Kontaktdaten der Teilnehmer werden zur Auswertung der Aktion gespeichert und 14 Tage nach der Beendigung der Aktion gesperrt und dann nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist gelöscht.

Als Teilnehmer sichern Sie zu, dass eingesendete Beiträge frei von Rechten Dritter sind, insbesondere keine dritten Personen unberechtigt abgebildet oder genannt werden.

Die Datenverarbeitung können Sie durch Mitteilung auf gleichem Wege, wie die die Teilnahme jederzeit widerrufen. Beachten Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp