x
x
x
Mutter und Sohn stehen vor einem Bus der HOCHBAHN in der Sonne.
  • Victoria und ihr Sohn Sergeij waren drei Tage auf der Flucht. In Hamburg wurden sie von Ehrenamtlichen in Empfang genommen.
  • Foto: RUEGA

paidUkrainische Geflüchtete: Wie Hamburgs Hauptbahnhof zum sicheren Hafen wurde

Der Hauptbahnhof ist in diesen Tagen Dreh- und Angelpunkt für die Menschen, die vor dem Krieg in der Ukraine geflohen sind.

Was die Helferinnen und Helfer leisten, auf welche Schwierigkeiten sie stoßen und wie der laute Bahnhof, der nicht häufig für positive Schlagzeilen sorgt, zum Willkommens-Herz der Hansestadt werden konnte, lesen Sie hier mit MOPO+.




DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Neukunden lesen die ersten 4 Wochen für nur 1 €!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung


    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen //
    online kündbar
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Spare 23 Prozent!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung


    Danach zum gleichen Preis lesen //
    online kündbar