x
x
x
Kai Hohage (52) aus Volksdorf schreibt Kinderlieder.
  • Kai Hohage (52) aus Volksdorf schreibt Kinderlieder.
  • Foto: Florian Quandt

paidMillionen Kinder lieben diesen Hamburger Liedermacher

Von Pavian-Popos, löchrigen Gummistiefeln und frechen Zahnmonstern: Kai Hohage aus Volksdorf schreibt Gute-Laune-Lieder für Kleine – und wird dafür von Eltern und Kindern im Internet gefeiert. 1,54 Millionen Fans verfolgen seinen YouTube-Kanal „Hurra Kinderlieder“, der ihm direkt einen Plattenvertrag beschert hat.

Hände waschen, Haare schneiden, Schlafen gehen und der Dauerbrenner unter allen Eltern: Zähne putzen! Kai Hohage greift in seinen Liedern den Alltag von Familien – und dessen Stolperfallen – auf. Da schreien die schmutzigen Finger „Wasch uns!“ Da fangen die Kinder hopsende Paprika („Fang das Gemüse ein, halt es fest und beiß hinein!“). Und das Monster „Hacki Backi“ haut („Ping Ping Ping!“) auf den Zahn, bis es mit der Bürste verjagt wird. 150 Millionen Mal wurde Kai Hohages Zahnputz-Lied bisher auf YouTube aufgerufen.

„Ich denke, meine Lieder erleichtern den Eltern schon das Leben“, sagt Kai Hohage zur MOPO. „Einige erzählen mir, dass ihre Kinder jetzt besser ihre Zähne putzen lassen oder dass meine Lieder ihre Autofahrt gerettet haben. Aber eigentlich will ich meine Songs vor allem für die Kinder machen.“

DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Neukunden lesen die ersten 4 Wochen für nur 1 €!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung


    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen //
    online kündbar
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Spare 23 Prozent!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung


    Danach zum gleichen Preis lesen //
    online kündbar