x
x
x
Maryam Komeyli liebte den Kiez und ihr Reisebüro an der Reeperbahn. Nun ist sie gestorben.
  • Maryam Komeyli liebte den Kiez und ihr Reisebüro an der Reeperbahn. Nun ist sie gestorben.
  • Foto: Marius Röer

paidTrauer um die Chefin der „rosafarbenen Ranch“: Bei ihr buchte der Kiez seinen Urlaub

Sie war bekannt für ihre Herzlichkeit, ihren Witz, ihre flippige, laute Art – durch Fernsehauftritte und ihre Freundschaft zu einem Scheich auch über den Kiez hinaus: Maryam Komeyli liebte ihren Job direkt auf der Reeperbahn, ihre Kunden, die Gemeinschaft auf dem Kiez. Jetzt ist die Chefin des einzigen Nacht-Reisebüros Europas, das sie liebevoll ihre „rosafarbene Ranch“ nannte, im Alter von 61 Jahren gestorben.

„Sie wird uns ungemein fehlen. Ohne sie wird das Reisebüro nicht mehr das sein, was es war. Mit ihr ist die Seele des Ladens gegangen“, sagt ihr Büroleiter und enger Freund Karim Adnane.

„Ich liebe den Alltag. Das ist das reale Leben. Arm oder reich, die Hautfarbe, die Religion, das Geschlecht – das spielt hier keine Rolle“, sagte Maryam Komeyli im Mai 2021 bei der Aufnahme des MOPO-Podcasts „Kiezmenschen“. Sie hatte ein buntes Leben voller Spaß und skurriler Erlebnisse. So viele, dass sie ein Buch („Sie haben Ihr Baby am Airport vergessen“) darüber schrieb. In ihrem Reisebüro auf dem Kiez hatten Rapper versucht, mit Goldzähnen zu zahlen und Zuhälter ihre Luxusreisen mit Geldbündeln beglichen.

DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Die ersten 4 Wochen für nur 1 € testen!
    Unbeschränkter Zugang
    Weniger Werbung

    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Du sparst 23 Prozent!
    Unbeschränkter Zugang
    Weniger Werbung

Wichtiger Hinweis für MOPO+ Kunden: Wir haben ein neues Abosystem. Bitte setzen Sie einmal Ihr Passwort zurück. Klicken sie unten auf “Passwort zurücksetzen” und vergeben Sie sich darüber ein neues Passwort. Nach der Passwortvergabe sind sie angemeldet.
Wenn Sie E-Paper Kunde sind, betrifft diese Änderung Sie nicht.
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp