x
x
x
Pro-israelische Demonstranten halten ein Transparent mit der Aufschrift „Das Problem heißt Antisemitismus“ hoch.
  • Pro-israelische Demonstranten halten ein Transparent mit der Aufschrift „Das Problem heißt Antisemitismus“ hoch.
  • Foto: picture alliance/dpa | Christoph Reichwein

paidSie verbergen Namen und Identität: Hamburgs Juden in Angst

Beleidigung, Bedrohung und Volksverhetzung – nur einige der Straftaten, die Hamburgs Polizei im Zusammenhang mit dem Überfall der Hamas auf Israel am 7. Oktober in der Hansestadt verzeichnet hat. Stefan Hensel, Antisemitismusbeauftragter Hamburgs, spricht gegenüber der MOPO von „massiven Einschränkungen im alltäglichen Leben“. Die jüdische Gemeinde versuche, sich noch mehr zu verstecken, manche Mitglieder hätten sogar Angst, beim Lieferdienst ihren Namen anzugeben.


DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Neukunden lesen die ersten 4 Wochen für nur 1 €!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen //
    online kündbar
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Spare 23 Prozent!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach zum gleichen Preis lesen //
    online kündbar
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp