Plüschtiere für den Tierschutz (Symbolbild)
  • Plüschtiere für den Tierschutz (Symbolbild)
  • Foto: picture alliance/dpa/Patrick Pleul

Darum liegen 1000 Kuscheltiere vorm Rathaus

„Demo der Tiere“ zum Welttierschutztag: Mit rund 1000 Plüschtieren vor dem Hamburger Rathaus hat sich das Franziskus-Tierheim für mehr Tierschutz eingesetzt.

Wer heute einen Abstecher zum Hamburger Rathaus machte, dem bot sich ein ungewöhnlicher Anblick. Rund 1000 Plüschtiere hatten sich auf dem Rathaus-Platz versammelt, um für mehr Tierschutz zu „demonstrieren“. Tatsächlich waren die Kuscheltiere mit Plakaten und kleinen Schildern ausgestattet, um sich für ihre „echten“ Artgenossen einzusetzen.

Das könnte Sie auch interessieren: Tierschützer empört: Football-Star posiert stolz mit erlegtem Alligatoren

Verantwortlich für die Aktion waren die Mitarbeiter des Franzikus-Tierheims in Hamburg, die anlässlich des Welttierschutztages ihre Botschaft verbreiten wollten. Sie mahnten unter anderem mehr artgerechte Haltung von Heimtieren an. Zudem wollten sie sich damit eigenen Angaben zufolge gegen Tierversuche und für den Erhalt des Lebensraums von Wildtieren stark machen. (mp/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp