Frau im Bordell
  • Prostituierte in einem Bordell (Symbolbild)
  • Foto: Rolf Kremming/Imago

paidProstitution, „Halal-Sex“ und das Konzept der Kurzehe

Vaginal, oral, anal, halal? Im Islam gilt, dass Sex ausschließlich im Rahmen der Ehe vollzogen werden darf. Nur dann gilt er als rein (halal). Der Koran erlaubt Männern jedoch, diese Regel zu umgehen und schafft so auch eine Legitimation der Prostitution. Dafür wird eine alte Tradition angewendet – auch hier in Hamburg. Teils sollen die Frauen dafür Sätze auf Arabisch nachsprechen, oder es wird sogar extra ein Imam ins Bordell bestellt. Die Rechtsanwältin und Autorin Seyran Ates kritisiert „totale Heuchelei und Doppelmoral“.




Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp