Steuerfahnder am Eingang der Varengold Bank in Hamburg.
  • Steuerfahnder am Eingang der Varengold Bank in Hamburg.
  • Foto: TNN

Cum-Ex-Skandal: Steuerfahnder durchsuchen Hamburger Bank

Altona-Altstadt –

Im Zuge des bundesweiten Cum-Ex-Skandals ist am Dienstagmorgen die Varengold Bank am Hamburger Fischmarkt durchsucht worden. Auch in Frankfurt und München schlugen Steuerfahnder zu.

Dem Kreditinstitut wird genau wie dem Privatbankhaus Hauck & Aufhäuser vorgeworfen, Steuern in mehrstelliger Millionenhöhe hinterzogen zu haben. Die Ermittlungen führt die Staatsanwaltschaft Köln, die gegenüber der MOPO den Aufschlag bestätigte. Zuerst hatte das Bündnis aus WDR, NDR und SZ berichtet.

Cum-Ex-Skandal: Steuerfahnder durchsuchen Hamburger Bank

Der Verdacht der Staatsanwaltschaft: Beide Banken sollen sich mittels krummer Aktiengeschäfte Steuern auszahlen lassen haben, die sie zuvor nie abgeführt hatten. Dem Staat entstand dadurch ein Milliardenschaden.

Bei dem Aufschlag am Dienstag seien laut Kölner Staatsanwaltschaft Beweise beschlagnahmt worden, die nun ausgewertet werden müssen, genau wie bei Razzien in den vergangenen Wochen. Die Ermittler müssen sich beeilen: In einigen Fällen droht die Verjährung. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp