• Retter der Feuerwehr versorgen den Verletzten.
  • Foto: BlaulichtNews

Crash an Hamburger Bahnhof: Fahrer erleidet Herzinfarkt – Auto gerät außer Kontrolle

Altona –

Ein schlimmer Unfall am Altonaer Bahnhof hat am frühen Freitagabend Rettungsdienst und Polizei beschäftigt. Ein Audi-Fahrer sackte während der Fahrt hinter dem Lenkrad zusammen. Das Auto raste unkontrolliert in eine Absperrung. Zwei Notärzte rückten an.

Es ist 18.10 Uhr, als das Unglück geschieht. Der Audi-Fahrer ist zu diesem Zeitpunkt auf der Max-Brauer-Allee stadtauswärts unterwegs. Plötzlich sackt er zusammen. Der Wagen rast über den Bürgersteig am Altonaer Bahnhof, durchbricht ein Absperrgitter und kommt in einem Gebüsch am Parkplatz des Bahnhofs zum Stehen.

Hamburg: Fahrer erleidet Herzinfarkt – Auto außer Kontrolle

Nach wenigen Minuten sind Rettungskräfte am Einsatzort, darunter zwei Notärzte. Ersten Polizeiangaben zufolge hat der Fahrer vermutlich einen Herzinfarkt erlitten und dadurch die Kontrolle über den Wagen verloren.

Lesen Sie auch: Unfall in Hamburg – Streifenwagen überschlägt sich

Er wurde vom Notarzt versorgt und dann in eine Klinik transportiert. Seine Beifahrerin wurde von Sanitätern versorgt. Sie hatte einen Schock erlitten. Augenzeugen berichten, dass es ein Wunder sei, dass nicht mehr Menschen bei dem Crash verletzt wurden. Der Bahnhofsvorplatz ist stets stark frequentiert.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp