• Die Infektionszahlen in den Hamburger Bezirken unterscheiden sich teils deutlich. (Archivbild)
  • Foto: Imago

Corona-Vergleich in Hamburg: In diesen Bezirken gibt es die meisten Neuinfektionen

Der Alltag der Hamburger wird weiterhin vom Coronavirus dominiert und Entspannung ist noch lange nicht in Sicht: Die Fallzahlen in der Hansestadt steigen weiter. 8543 Fälle sind mittlerweile registriert, am Mittwoch wurde ein Anstieg um 93 Fälle verzeichnet. Im Vergleich zwischen den einzelnen Bezirken zeigt sich, dass einige von ihnen sich über leicht sinkende Fallzahlen freuen können – während andere teilweise starke Anstiege verbuchen.  

Um eine Vergleichbarkeit der Bezirkszahlen herstellen zu können, werden die Meldungen der Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner im Bezirk heruntergerechnet.

Corona in Hamburg: Harburg hat von allen Bezirken die meisten Neuinfektionen 

Demnach hat Harburg in der Woche zwischen dem 29. September und dem 5. Oktober mit 41,32 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner die meisten Fälle zu verbuchen.

Insgesamt gibt es dort jetzt 718 Fälle – zwischen dem 29. September und dem 5. Oktober sind 70 dazugekommen. Damit beklagt Harburg einen deutlichen Anstieg der Neuinfektionen: In der Woche zuvor waren es noch 46 und der Bezirk lag im Vergleich auf Platz vier. 

Die Bezirke im Corona-Vergleich: Wandsbek verzeichnet deutlichen Anstieg an neuen Fällen

Auf Platz zwei in puncto Neuinfektionen liegt in dieser Woche Wandsbek. Hier gab es innerhalb von sieben Tagen 156 neue Fälle – gerechnet auf 100.000 Einwohner sind das 35,37.

Auch hier gibt es einen deutlichen Anstieg im Vergleich zur vorherigen Woche, in der sich 123 Menschen mit dem Coronavirus infiziert hatten. In diesem einwohnerreichsten Bezirk Hamburgs gibt es mit insgesamt 2031 registrierten Fällen die meisten in allen Hamburger Bezirken. 

Das könnte Sie auch interessieren: Einreiseverbot für Berliner nach Hamburg? Tschentscher hat eine klare Meinung 

In Hamburg Nord stieg die Anzahl der Neuinfektionen ebenfalls – von 92 auf 109. Dort gibt es mittlerweile insgesamt 1359 registrierte Fälle. Die Zahl der neuen Fälle gerechnet auf 100.000 Einwohner beträgt 34,65.

Leicht sinkende Corona-Neuinfektionen in Hamburg Mitte

Mit diesem Wert liegt der Bezirk Hamburg Nord knapp über Hamburg Mitte. Dort gab es im Vergleich zur vorherigen Woche mit 31,17 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner (94 in konkreten Zahlen) etwas weniger als in der Woche zuvor, in der dieser Wert 32,17 betrug (97). In diesem ebenfalls sehr einwohnerstarken Bezirk haben sich mittlerweile insgesamt 1548 Menschen mit dem Virus angesteckt. 

Der Bezirk Hamburg Bergedorf hat nur 130.260 Einwohner – die wenigsten in allen Hamburger Bezirken. Demnach ist auch die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen geringer, sie liegt bei 357. Dennoch stieg die Anzahl der Neuinfektionen in dem ländlichen Bezirk im Wochenvergleich: 39 waren es in dieser, 28 in der Woche zuvor. Gerechnet auf 100.000 Einwohner ist das ein Anstieg von 21,5 auf 29,94 Fälle. 

Hamburg Altona: Mittlerweile insgesamt 1218 Infizierte

In Altona kann man sich in dieser Woche über leicht sinkende Infektionszahlen freuen. Hier gab es in den vergangenen sieben Tagen 63 Neuinfektionen, in der vergangenen Woche waren es 69. Gerechnet auf 100.000 Einwohner sind das 22,89 beziehungsweise 25,07 neu registrierte Fälle. Somit haben sich in dem Bezirk mittlerweile 1218 der 275.264 Einwohner mit dem Coronavirus angesteckt. 

Das könnte Sie auch interessieren: Steigende Infektionszahlen: Hamburg: Senat erwägt weitere Einschränkungen der Gastronomie 

Eimsbüttel hat im „Bezirksvergleich“ die wenigsten Neuinfektionen

Diese Woche bildet also nicht mehr der Bezirk Bergedorf das positive Schlusslicht wie noch in der Woche zuvor, sondern der Bezirk Eimsbüttel. Hier haben sich in den vergangenen sieben Tagen 58 Menschen infiziert, das sind lediglich 21,72 auf 100.000 Einwohner. In der Woche zuvor lagen diese Werte bei 65 und 24,34. 1107 von 267.051 Eimsbüttelern haben sich seit Beginn der Registrierungen offiziell infiziert.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp