Für den Bezirk Harburg sind gar keine Testzentren aufgelistet, ebenso wenig in den südlichen Stadtteilen des Bezirks Mitte wie Wilhelmsburg.
  • Für den Bezirk Harburg sind gar keine Testzentren aufgelistet, ebenso wenig in den südlichen Stadtteilen des Bezirks Mitte wie Wilhelmsburg.
  • Foto: imago images/Westend61

Corona-Schnelltests: Politiker fordert Testzentrum für Hamburgs Süden

Kostenlose Schnelltests für alle? Auf der offiziellen Liste von Testzentren in Hamburg fällt auf, dass vor allem der Hamburger Süden und die Ränder der Stadt kaum vertreten sind. Dabei klettert gerade südlich der Elbe die Inzidenz nach oben. Aus einer Partei gibt es schon Kritik. Die MOPO fragte in der Sozialbehörde nach.

Problematisch: Für den Bezirk Harburg sind gar keine Testzentren aufgelistet. Der Bezirk Hamburg-Mitte hat zwar acht Testzentren, aber keines davon befindet sich südlich der Elbe in Veddel oder Wilhelmsburg. 

Hamburg: Kaum Testzentren im Süden der Stadt

Im kleineren Bezirk Bergedorf befinden sich, der Liste der Sozialbehörde zufolge, zwei Test-Möglichkeiten. Das Testzentrum am Billwerder Billdeich vom Schnelltestservice Hamburg“ bietet Termine ab Dienstag an, ein weiteres in der Brookkehre von der ASB Notfallvorsorge“ soll ab 15. März fertig sein.

Corona-Schnelltests liegen zur Auswertung auf einem Tisch (Symbolbild).

Corona-Schnelltests liegen zur Auswertung auf einem Tisch (Symbolbild).

Foto:

dpa

Andere Teile der Stadt sind deutlich besser ausgestattet. An einigen großen Straßen wie der Reeperbahn und der Fuhlsbüttler Straße finden sich gleich mehrere Testzentren. Der Bezirk Wandsbek hat acht Testzentren, vier davon liegen sehr nah beieinander. Insgesamt wird deutlich: In Richtung Stadtrand dünnt es sich zunehmend aus.

Harburg und Hamburg-Mitte: Bezirke mit hoher Inzidenz 

Wie dramatisch diese Entwicklung ist, zeigen die aktuellen Inzidenzen und Infektionszahlen. Hamburg-Mitte war nach der letzten Hochrechnung der Sozialbehörde vom 1. März der Bezirk mit den meisten Neuinfektionen, dahinter folgen Wandsbek, Hamburg Nord und Harburg.

Das könnte Sie auch interessieren: Ab Montag kostenlose Corona-Schnelltests in Hamburg

Nach Berechnungen der MOPO ist Harburg inzwischen sogar der Bezirk mit der höchsten Sieben-Tages-Inzidenz. Stand vergangene Woche lag sie bei 119,82. Auf Platz 2 liegt Hamburg-Mitte mit einer Inzidenz von 118,06, auch hier fehlen im Süden Testzentren.

FDP-Hamburg: Kritik an fehlendem Testzentrum

Barnabas Crocker, Kreisvorsitzender der FDP-Süderelbe, fordert ein Impf- und Testzentrum für die Region.

Barnabas Crocker, Kreisvorsitzender der FDP-Süderelbe, fordert ein Impf- und Testzentrum für die Region.

Foto:

FDP-Süderelbe

„Der Senat vergisst den Süden Hamburgs“, sagt Barnabas Crocker, Kreisvorsitzender der FDP Süderelbe. „Rund 240.000 Menschen leben in Hamburg südlich der Elbe, ich fordere Senatorin Leonhard auf, wohnortnah ein Impfzentrum und mindestens ein Testzentrum zur Verfügung zu stellen.“

Das sagt die Hamburger Sozialbehörde

Die MOPO hat bei der Hamburger Sozialbehörde nachgefragt. Wurde der Süden etwa vergessen? Wo und wann sind hier Testzentren in Planung? Die Antwort der Sozialbehörde fällt vage aus: „Auch für den Süderelberaum sind Testmöglichkeiten in Umsetzung und werden schnellstmöglich ergänzt.“ Zusätzlich soll zeitnah eine Liste aller Hamburger Apotheken veröffentlicht werden, in denen ein kostenloser Schnelltest möglich ist.

Medizinische Versorgung im Hamburger Süden

Die Gesundheitsversorgung ist in Hamburgs südlichen Stadtteilen immer wieder ein Krisenthema. In einer aktuellen Krebsstudie wurden die Überlebenschancen von Hamburgern, nach einer Krebsdiagnose ausgewertet.

Auffällig ist, dass Patienten vor allem in ärmeren Stadtteilen wie Veddel, Wilhelmsburg oder Harburg schlechtere Chancen haben. In den vergangenen Jahren gab es schon mehrfach Kritik an der Versorgung mit Fach- und Hausärzten in diesem Teil der Stadt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp