Hamburg hat die neuen Corona-Zahlen in den Bezirken bekanntgegeben. 
  • Hamburg hat die neuen Corona-Zahlen in den Bezirken bekanntgegeben. 
  • Foto: imago images/Westend61

Corona in Hamburg: Inzidenzwerte in Bezirken sinken – doch zwei liegen noch über 50

Hamburg hat am Mittwoch die neuen Corona-Zahlen bekanntgegeben. Der aktuelle Inzidenzwert für die Stadt liegt bei 37,3 (Stand: 25. Mai) und ist damit im Vergleich zur Vorwoche (43,5) weiter gesunken. Auch in den Bezirken sinken die Zahlen weiter: Nur in zweien liegt der Inzidenzwert noch über 50. Wie sich die Zahlen in der Woche vom 17. bis 24. Mai auf die einzelnen Bezirke verteilen, zeigt dieser Überblick.

Um eine Vergleichbarkeit der Bezirkszahlen herstellen zu können, werden die Meldungen der Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner im Bezirk heruntergerechnet.

Corona in Hamburg: Inzidenzwerte in den Bezirken sinken weiter

Den höchsten Inzidenzwert hat auch nach vielen Wochen immer noch Hamburg-Mitte: Er liegt (Stand 24. Mai) bei 62,68 und damit weiterhin deutlich über dem Durchschnitt. Trotzdem ist der Wert auch hier im Vergleich zur Vorwoche (79,92) stark gefallen. In den letzten sieben Tagen sind in dem Bezirk 189 Neuinfektionen hinzugekommen.

Dahinter folgt nach wie vor Harburg: 91 Corona-Fälle zählte der Bezirk in der Woche vom 17. bis 24. Mai. Hier ist der Inzidenzwert kaum merklich gesunken: Der Bezirk zählte binnen sieben Tagen 53,71 Ansteckungen pro 100.000 Einwohnern. In der Vorwoche hat der Inzidenzwert bei 54,89 gelegen.

Corona in Hamburg: Bergedorf und Wandsbek mit sinkenden Zahlen

Platz 3 nimmt in dieser Woche Bergedorf ein. In den letzten sieben Tagen wurden im kleinsten Bezirk Hamburgs 45 Neuinfektionen gemeldet. Damit ist der Inzidenzwert der vergangenen sieben Tage (34,55) deutlich niedriger als in der Vorwoche (50,66).

Das könnte Sie auch interessieren: Geheimdienstbericht: Coronavirus soll angeblich doch aus Labor stammen

Wandsbek belegt in dieser Woche den vierten Rang: Der bevölkerungsstärkste Bezirk folgt mit einem Inzidenzwert von 34,46 dem allgemeinen Trend. Vom 17. bis 24. Mai sind 152 Neuinfektionen hinzugekommen.

Bezirke im Vergleich: Altona senkt Inzidenz unter Grenzwert 50

Altona folgt knapp dahinter mit einem Inzidenzwert von 34,15. Die Zahl ist auch in diesem Bezirk im Vergleich zur Vorwoche (53,77) abgesunken. Binnen sieben Tagen sind 94 Corona-Fälle hinzugekommen. Seit Beginn der Aufzeichnungen sind damit 10.003 Infektionen gemeldet worden.

In dieser Woche rangiert Eimsbüttel auf dem vorletzten Platz: Der Inzidenzwert im Bezirk sank mit 30,33 Ansteckungen pro 100.000 Einwohnern binnen sieben Tagen weiter minimal ab. In diesem Zeitraum vermeldete die Stadt 81 positive Testergebnisse.

Corona in Hamburg: Bezirk Nord hat niedrigsten Inzidenzwert

Auf dem letzten Rang liegt nun wieder Hamburg-Nord. Der Bezirk hat mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 24,79 den niedrigsten Wert. In der letzten Woche sind in Hamburg-Nord 78 Neuinfektionen gezählt worden.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp