Der Bezirk Hamburg-Mitte weist erneut einen Inzidenzwert von über 100 auf. (Symbolbild)
  • Der Bezirk Hamburg-Mitte weist erneut einen Inzidenzwert von über 100 auf. (Symbolbild)
  • Foto: imago images/McPHOTO

Corona in Hamburg: Inzidenzwert steigt in einem Bezirk wieder über 100

Hamburg hat am Dienstag die neuen Corona-Zahlen bekanntgegeben. Der aktuelle Inzidenzwert für die Stadt liegt bei 71,4 (Stand: 23. Februar) und ist damit im Vergleich zur Vorwoche (67,1) wieder leicht angestiegen. Innerhalb der Bezirke ist viel Bewegung reingekommen: In einem ist die Inzidenz sogar wieder über 100 gestiegen. Wie sich die Zahlen in der Woche vom 16. bis 22. Februar auf die einzelnen Bezirke verteilen, zeigt dieser Überblick.

Um eine Vergleichbarkeit der Bezirkszahlen herstellen zu können, werden die Meldungen der Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner im Bezirk heruntergerechnet.

Corona in Hamburg: Inzidenzwert steigt in einem Bezirk wieder über 100

Negativer Spitzenreiter ist erstmals seit Wochen wieder Hamburg-Mitte: Der Inzidenzwert ist von 94,51 in der Vorwoche auf aktuell 103,47 angestiegen. In den vergangenen sieben Tagen sind insgesamt 312 Neuinfektionen hinzugekommen.

Der Spitzenreiter von vergangener Woche liegt damit nur noch auf Platz 2: Bergedorf hat mit 117 positiven Testergebnissen eine Inzidenz von 89,82. Damit ist der Wert im Vergleich zur vergangenen Woche (95,19) wieder gesunken. Seit Beginn der Aufzeichnungen haben sich im kleinsten Bezirk Hamburgs 3335 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert.

Corona-Zahlen in Hamburg-Nord deutlich gestiegen

Auf Platz 3 liegt weiterhin Harburg: In dem Bezirk kamen in der Woche vom 16. bis 22. Februar insgesamt 138 positive Testergebnisse hinzu. Die Inzidenz ist dadurch leicht auf einen Wert von 81,45 angestiegen. In der Vorwoche hat Harburg 78,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen gezählt.

Das könnte Sie auch interessieren: Wann gibt es Lockerungen? Streit um 35-Inzidenz – darum will Hamburg dabei bleiben

Den 4. Rang nimmt aktuell Hamburg-Nord ein. In den vergangenen sieben Tagen sind hier 236 Neuinfektionen dazugekommen. Die Inzidenzzahl beträgt damit 75,02 und ist in diesem Bezirk im Vergleich zur Vorwoche sehr deutlich angestiegen: Da hatte der Wert noch bei 53,72 gelegen.

Corona in Hamburg: Altona zählt deutlich weniger Neuinfektionen

Besser steht in dieser Woche Wandsbek da: Der bevölkerungsreichste Bezirk Hamburgs konnte seinen Inzidenzwert bei 58,28 halten und belegt damit weiterhin Platz 5. Seit Beginn der Aufzeichnungen gab es 11.939 positive Testergebnisse in Wandsbek, in den vergangenen sieben Tagen waren es 257.

Den vorletzten Platz nimmt diese Woche Altona ein: Vom 16. bis 22. Februar sind 153 Corona-Fälle gemeldet worden. Mit 55,58 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner konnte der Bezirk seine Inzidenz deutlich verringern. In der vergangenen Woche hatte der Wert bei 67,21 und Altona auf Platz 4 gelegen.

Hamburger Bezirk Eimsbüttel weiterhin mit Inzidenz unter 50

Damit bleibt Eimsbüttel nach wie vor der einzige Bezirk, der eine Inzidenz unter 50 aufweisen kann. Aber auch das weiterhin knapp: Die Zahl ist wie in der Vorwoche bei 49,8 geblieben. In den vergangenen sieben Tagen wurden 133 Menschen positiv auf das Coronavirus getestet.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp