Die Camper rollen los: Die Demo fährt am HSV-Stadion vorbei.
  • Die Camper rollen los: Die Demo fährt am HSV-Stadion vorbei.
  • Foto: Röer

Camper-Demo für Corona-Lockerungen: Diese Straßen sind heute in Hamburg gesperrt

„Campen mit Abstand“: Unter diesem Motto zieht am Samstagnachmittag eine Wohnmobil-Demo durch Hamburg. Die Initiatoren fordern, Camping-Urlaub unter Auflagen wieder zu erlauben.

„Campen mit Abstand“ ist aus einer Facebook-Gruppe von Campingfreunden entstanden. Sie setzen sich mit Wohnmobil-Demos bundesweit gegen das Beherbergungsverbot ein – zuletzt mit 130 Teilnehmern in Düsseldorf. Ihr Ziel: Camping soll unter Hygieneauflagen wieder erlaubt sein.

Wohnmobil-Demo: Das fordern die Camper

„Wir fordern die sofortige Öffnung der Campingbranche, denn wir sind autark und können alle Abstands- und Hygieneregeln einhalten“, heißt es in einem Veranstaltungshinweis.

Die Teilnehmer der Camper-Demo trafen sich an der Barclaycard-Arena.

Die Teilnehmer der Camper-Demo trafen sich an der Barclaycard-Arena.

Foto:

Roeer

Von Corona-Schwurblern wollen sich die Demonstranten nach eigenen Aussagen klar distanzieren. In Hamburg soll am Samstag die größte Demo mit 250 Teilnehmern stattfinden.

Diese Straßen in Hamburg sind gesperrt 

Ab 14 Uhr bis voraussichtlich 18 Uhr sind die Wohnmobile in Hamburg unterwegs.

Folgende Straßen können daher von Verkehrsbehinderungen betroffen sein: Hellgrundweg – Stadionstraße – Luruper Chaussee – Luruper Hauptstraße – Stresemannstraße – Neuer Pferdemarkt – Budapester Straße – Millerntorplatz – Reeperbahn – Königstraße – Max-Brauer-Allee – Palmaille – Klopstockstraße – Elbchaussee – Halbmondstraße – Reventlowstraße – Beselerplatz – Dürerstraße – Ebertallee.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp