Die Polizei nahm die Jugendlichen in Gewahrsam.
  • Die Polizei nahm die Jugendlichen in Gewahrsam.
  • Foto: Blaulicht-News

Brandstiftung in Hamburg: Fußmatte brennt – Jugendliche sind tatverdächtig

Hoheluft-West –

Eine brennende Fußmatte sorgte in der Nacht zu Freitag für einen Feuerwehr- und Polizeieinsatz. Den Brand hatten die Retter rasch gelöscht. Im Zuge der Fahndung nach den Brandstiftern stellte die Polizei zwei Jugendliche.

Der Notruf ging gegen 0.30 Uhr in der Einsatzzentrale der Feuerwehr ein. Ein Anwohner meldete eine brennende Fußmatte in einem Haus an der Hoheluftchaussee. Den Brand hatten die Retter schnell unter Kontrolle. Eine Anwohnerin gab der Polizei Hinweise auf zwei Jugendliche, die sich kurz vor Brandausbruch verdächtig verhalten hatten.

Nach Brandstiftung – Polizei stellt Tatverdächtige

Die konnten die Beamten nur wenige Meter weiter an eine Bushaltestelle aufgreifen. Bei ihnen wurde neben einem Feuerzeug und einem verbotenen Springmesser auch eine Batterie mit Knallkörpern gefunden. Beide kamen auf die Wache.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp