Feuerwehr- und Polizeibeamte vor dem Haus in Groß Borstel.
  • Feuerwehr- und Polizeibeamte vor dem Haus in Groß Borstel.
  • Foto: BlaulichtNews

Brandeinsatz in Hamburg: Möbel brennen – Bewohner verletzt

Groß Borstel –

Mit einem größeren Aufgebot musste die Hamburger Feuerwehr am Montagmorgen nach Groß Borstel ausrücken. In einer Wohnung war ein Brand ausgebrochen. Der Bewohner wurde dabei verletzt.

Gegen 9.20 Uhr schrillten plötzlich die Rauchmelder in einer Wohnung am Brödermannsweg. Wenig später ging ein Notruf in der Einsatzzentrale der Feuerwehr ein. Weil zunächst befürchtet wurde, dass einige Personen verletzt sein könnten, rückten auch mehrere Rettungswagen und ein Notarzt an.

Das könnte Sie auch interessieren: Wohnungsbrand – Feuerwehr rettet Menschen aus verqualmten Haus

Ein Verletzter bei Brand in Hamburg

Kurz darauf folgte die Entwarnung: In der Wohnung hatten lediglich Möbelstücke gebrannt. Allerdings wurde der Bewohner beim Selbstlöschversuch verletzt und kam in eine Klinik. Weitere Verletzte gab es nicht zu beklagen. Den Brand hatten die Retter rasch unter Kontrolle.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp