Hamburger sind offenbar an einer veganen Lebensweise interessiert. (Symbolbild)
  • Foto: picture alliance / dpa/Marcus Brandt

Hamburg ist Deutschlands neue Veganer-Hochburg

In welchem Bundesland leben die meisten Vegan-Interessierten? Lange war Berlin die unangefochtene Nummer eins, doch in diesem Jahr hat Hamburg den Titel „Vegane Hauptstadt Deutschlands“ ergattert. Das geht aus Daten des Verbraucherportals „vergleich.org“ hervor. 

Zumindest, wenn es nach den monatlichen Google-Suchanfragen geht, haben die Hamburger im Ranking die Nase vorn: Mit insgesamt 204 Suchanfragen pro 10.000 Einwohner haben die Hamburger das größte Interesse an einer veganen Lebensweise bekundet. Damit liegt die Hansestadt erstmals vor Berlin (196).

Ranking zeigt: Viele vegane Angebote in Hamburg und Berlin

In beiden Städten gibt es eine große Auswahl an veganen Angeboten. In Hamburg beispielsweise können Veganer in knapp 60 Restaurants nach Herzenslust speisen. In Berlin gibt es mehr als 80 solcher Lokale. 

Das könnte Sie auch interessieren: Nordsee“ setzt auf „veganen Fisch“ — Ernährungsexpertin warnt 

Auf Platz drei des Rankings liegt Bremen (114), gefolgt von Hessen (110) und Bayern (100). Schleswig-Holstein landet mit knapp 98 monatlichen Google-Suchanfragen pro 10.000 Einwohner auf Platz sechs, liegt aber immer noch über dem Bundesdurchschnitt von rund 95. 

Weniger Vegan-Interessierte in neuen Bundesländern

Auffällig ist, dass vor allem die neuen Bundesländer die hinteren Plätze belegen. In Mecklenburg-Vorpommern (61), Thüringen (53) und Sachsen-Anhalt (50) leben anscheinend die wenigsten Vegan-Interessierten. Keines dieser Bundesländer hat es in die Top 10 geschafft. (lmr)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp