Eine regionalbahn fährt in den Hamburger Hauptbahnhof ein.
  • Der Regionalverkehr zwischen Hamburg und Lübeck musste unterbrochen werden (Symbolbild).
  • Foto: (c) dpa

Baum stürzt auf Gleise: Wichtige Pendler-Strecke im Norden wieder frei

Wegen eines umgestürzten Baums musste am Donnerstagnachmittag die Bahnpendlerstrecke zwischen Hamburg und Lübeck gesperrt werden. Erst nach drei Stunden konnten die Züge wieder fahren.

Laut Deutscher Bahn war der Baum gegen 15 Uhr im Streckenabschnitt zwischen Ahrensburg und Bad Oldesloe umgestürzt. Die Züge konnten aber zunächst noch auf einem der Gleise fahren.

Das könnte Sie auch interessieren: Influencer sorgen für Großeinsatz – Bahnverkehr gesperrt

Erst etwa eine halbe Stunde später beschädigten Äste des umgestürzten Baums die Oberleitung des anderen Gleises, so dass der Zugverkehr eingestellt werden musste. Zwischen Ahrensburg und Bad Oldesloe wurden Busse eingesetzt. Nach Angaben der Bahn konnte die Strecke gegen 18 Uhr wieder freigegeben werden. Wie viele Zugverbindungen von der mehrstündigen Sperrung betroffen waren, konnte ein Bahnsprecher am Abend nicht sagen. (hb)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp