• Ein Eingang des S-Bahnhofs Hammerbrook.
  • Foto: Imago

Bahnhof Hammerbrook: Mann stürzt ins Gleisbett – Passantin reagiert genau richtig

Hammerbrook –

Am S-Bahnhof Hammerbrook ist am Donnerstagabend ein 26 Jahre alter Mann rücklings in Gleisbett gefallen. Eine Passantin (33) verhinderte Schlimmeres – und rettete dem Betrunkenen vermutlich das Leben.

Laut Bundespolizei fuhr eine S3 genau in dem Moment ein, als der Mann (2,6 Promille) auf die Gleise gestürzt war. „Die Frau reagierte geistesgegenwärtig und lief der nur wenige Sekunden später stadteinwärts einfahrenden Bahn entgegen und machte den Triebfahrzeugführer durch Winken auf den im Gleisbereich liegenden Mann aufmerksam“, teilte ein Sprecher der Bundespolizei am Freitag mit.

Hamburg: Betrunkener fällt ins Gleis – Frau verhindert Schlimmeres

Die S-Bahn kam nach einer „sofort eingeleiteten Schnellbremsung“ noch rechtzeitig nur ein paar Meter vor dem 26-Jährigen zum Stehen. Der Triebfahrzeugführer stieg aus und half dem Mann zurück auf den Bahnsteig. Dann alarmierte er Bundespolizei und Rettungsdienst.

Der 26-Jährige blieb zwar unverletzt, musste aber mit zur Wache. Dort schlief er seinen Rausch aus. „Anschließend wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet“, so der Sprecher.

Das könnte Sie auch interessierenTeenie (18) flüchtet vor Polizei – und baut Unfall

Aus gegebenem Anlass warnt die Bundespolizeiinspektion Hamburg erneut vor den Gefahren an Bahnanlagen: „Leichtsinniges Verhalten, insbesondere unter Alkoholeinfluss, kann zu schweren Unfällen führen. Dabei gefährden sich die Personen durch ihr Handeln nicht nur selbst, sondern oft auch Helfer und Reisende.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp