Schwerer Unfall in Hamburg: Durch den Crash kam es zu langen Staus rund um die Unfallstelle.
  • Schwerer Unfall in Hamburg: Durch den Crash kam es zu langen Staus rund um die Unfallstelle.
  • Foto: Blaulicht-News.de

Autobahn-Unfall in Hamburg: Fahrer verliert Kontrolle – Massencrash und Vollsperrung

Eidelstedt –

Am Montagnachmittag hat es einen schweren Unfall auf der Autobahn 23 in Höhe der Anschlussstelle Hamburg-Eidelstedt gegeben. Ein Autofahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte in einen Lkw. Das löste einen Massencrash aus. Mehrere Personen wurden verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kam es gegen 15:40 Uhr zu dem Unfall. Eine Erkrankung des Unfallverursachers soll den Kontrollverlust im Fahrzeug ausgelöst haben. Der Fahrer krachte daraufhin mit seinem Pkw in einen Lastwagen. Dann kollidierte er offenbar mit zwei weiteren Fahrzeugen. 

Hamburg: Mehrere Verletzte bei Massencrash auf Autobahn

Eine Person wurde dabei mutmaßlich schwerer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach Polizeiangaben wurden zwei Personen vor Ort durch die Feuerwehr betreut. Sie wurden bei dem Crash leicht verletzt. 

Unfall in Hamburg: Vollsperrung auf der Autobahn

Durch den Unfall kam es zu langen Staus an der Unfallstelle. Die Autobahn Richtung Süden wurde laut Polizei voll gesperrt. In nördlicher Richtung musste der rechte Fahrstreifen gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren: Auto überschlägt sich bei schwerem Unfall

Der genaue Unfallhergang ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (maw)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp