Die Rauchbomben am russischen Generalkonsulat in Hamburg.
  • Die Rauchbomben am russischen Generalkonsulat in Hamburg.
  • Foto: JOTO

Aufregung in Hamburg: Unbekannte werfen Rauchbomben auf russisches Konsulat

Uhlenhorst –

Aufregung am russischen Generalkonsulat in Hamburg: Am Mittwochnachmittag wurden zwei Rauchbomben auf das Gelände geschmissen – die Hintergründe sind unklar.

Wie die Polizei der MOPO bestätigte, wurden die Rauchbomben auf dem Gelände des russischen Generalkonsulats am Feenteich gezündet. „Bislang konnten keine Personen festgenommen oder ermittelt werden“, sagte ein Sprecher.

Hamburg: Rauchbomben auf Gelände des russischen Generalkonsulats geworfen

Überwachungskameras zeigten zwei Personen, die mit dem Fahrrad vor Ort vorgefahren waren.

Das könnte Sie auch interessieren:  Feuer im Nobel-Viertel: Generalkonsul weigert sich, Wohnung zu verlassen

Die Hintergründe sind derzeit völlig unklar, der Staatsschutz ermittelt. Beschädigt wurde jedoch nichts. (fkm)
 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp