Der VW Bully mit Hochdach konnte nicht mehr gerettet werden – er brannte komplett aus.
  • Der VW Bully mit Hochdach konnte nicht mehr gerettet werden – er brannte komplett aus.
  • Foto: CLeimig

Auf Hamburger Autobahn: Bulli brennt lichterloh – Fahrer reagiert geistesgegenwärtig

Bergedorf –

Große Angst auf der A1 in Richtung Süden: Am Montagabend hat ein VW Bulli kurz vor der Abfahrt Öjendorf Feuer gefangen. Die Insassen reagierten geistesgegenwärtig – und konnten sich samt Hund in Sicherheit bringen. Der Wagen brannte komplett aus.

Gegen 20.15 Uhr waren die zwei Insassen des Bulli Camper aus Richtung A24 stadteinwärts auf der A1 unterwegs, als der VW mit Hochdach plötzlich Feuer fing. Ihre schnelle Reaktion rettete ihnen und ihrem Vierbeiner möglicherweise das Leben: Denn sie hielten sofort auf dem Seitenstreifen an und brachten sich selbst und das Tier schnell in Sicherheit.

A1 in Hamburg: Bulli brennt komplett aus – Abfahrt gesperrt

Die Feuerwehr löschte den roten Bulli mit Wasser und Schaum. Doch die Einsatzkräfte konnten den Wagen nicht mehr retten, er brannte komplett aus. Eine Gasflasche, die sich im Bulli befand, musste gekühlt werden.

Die Abfahrt Richtung Bergedorf musste komplett gesperrt werden. Die Brandursache ist noch nicht bekannt, verletzt wurde niemand. (sr)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp