• Ab Freitag sollen alle Hamburger Kita-Kinder die Möglichkeit auf ein warmes Mittagessen aus ihrer Einrichtung haben (Symbolfoto).
  • Foto: picture alliance / Jens Büttner/

Auch ohne Notbetreuung: Ab sofort gibt es kostenloses Mittagessen für alle Kita-Kinder

Ab sofort müssen Hamburger Kitas für Kinder ein warmes Mittagessen bereithalten – auch für solche, die nicht in der Notbetreuung sind. Ein Drittel der Einrichtungen hat den Service bereits vergangene Woche eingeführt, spätestens ab Freitag wird die Verpflegung in allen Kitas bereitstehen. Die Kosten dafür übernimmt die Sozialbehörde.

„Die Lieblingserzieherin oder den Lieblingserzieher kurz wenigstens von weitem wiedersehen, ein Beitrag zur vernünftigen Verpflegung, ein wichtiger Moment am Tag – das alles ist das Mittagessen zum Mitnehmen für Viele“, erklärte dazu Sozialsenatorin Dr. Melanie Leonhard (SPD).

Hamburg: Eltern melden sich für Mittagessen in Kita an

Wer das Angebot nutzen möchte, meldet sich in der Kita, in der üblicherweise die Betreuung stattfindet. Dort wird das Mittagessen dann auch abgeholt. Um die Hygienebestimmungen entsprechend der jeweiligen räumlichen Gegebenheiten einzuhalten, organisieren alle Einrichtungen die Ausgabe und Verteilung individuell, beispielsweise durchs Fenster.

Das könnte Sie auch interessieren: Nach Corona-Leichtsinn am Wochenende: Das plant die Hamburger Polizei jetzt

„Mit den ungewohnten Rahmenbedingungen gehen die Einrichtungen ausgesprochen pragmatisch und ebenso kreativ um. Ich bin froh über unsere Fachkräfte in den Einrichtungen, die gerade einen tollen Job machen“, so Leonhard.

Ab dem 18. Mai sollen neben den Kindern, die im Rahmen der Notbetreuung in Hamburger Kitas betreut werden, auch die Fünf- bis Sechsjährigen wieder in den Kita gehen können. Ein weiterer Schritt ist dann für Anfang Juni geplant. (jek)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp