Wegen Corona sind die Arbeitslosenzahlen in Hamburg im Jahr 2020 stark angestiegen. 
  • Wegen Corona sind die Arbeitslosenzahlen in Hamburg im Jahr 2020 stark angestiegen. 
  • Foto: dpa

Arbeitslosigkeit in Hamburg: Corona trifft wieder vor allem die Ärmsten

Im Corona-Jahr 2020 gab es in fast allen Hamburger Stadtteilen einen starken Anstieg der Arbeitslosenzahlen. Das teilte das Statistische Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein am Montag mit. In vier Stadtteilen war der Zuwachs demnach besonders drastisch.

Wie das Statistische Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein mitteilte, waren am Ende des Jahres 2020 6,4 Prozent der 15- bis 64-jährigen Hamburgerinnen und Hamburger arbeitslos. Im Vergleich zum Vorjahr sei das ein Anstieg um 1,4 Prozentpunkte.

Hamburg: In diesem Stadtteil gab es 2020 die meisten Arbeitslosen

Besonders stark von Arbeitslosigkeit betroffen war Billbrook. In diesem Stadtteil des Bezirks Hamburg-Mitte war der Anteil der Arbeitslosen Ende 2020 mit 16,6 Prozent am höchsten. Auch in Steilshoop, auf der Veddel und in Billwerder lag der Anteil der Arbeitslosen bei über elf Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren: Im Februar: Zahl der Arbeitslosen fast ein Drittel höher als im Vorjahr 

In Steilshoop gab es auch den größten Anstieg der Arbeitslosenzahlen: Hier stiegen sie im Vergleich zum Jahr 2019 um 3,2 Prozentpunkte. In Dulsberg, Veddel und Rothenburgsort war der Anstieg mit 2,3 bis 2,4 Prozent ebenfalls sehr hoch.

Corona-Arbeitslosigkeit in Hamburg: Diese Stadtteile kamen glimpflich davon

In nahezu allen Stadtteilen haben sich die Arbeitslosenzahlen zwischen 2019 und 2020 erhöht, so das Amt. In der HafenCity, Nienstedten und Langenbek war das Plus mit 0,3 bis 0,4 Prozentpunkten vergleichsweise am geringsten.

Das könnte Sie auch interessieren: Corona-Jahr 2020: So schlimm waren die Folgen für den Tourismus im Norden

Am wenigsten von Arbeitslosigkeit betroffen waren den Angaben zufolge Nienstedten, Groß Flottbek und Wohldorf-Ohlstedt. Hier waren Ende 2020 weniger als drei Prozent der 15- bis 64-Jährigen arbeitslos. (prei)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp