Symbolbild.
  • Symbolbild.
  • Foto: imago images/Panthermedia

Anwohner klagen über Cannabis-Geruch: Polizei nimmt mutmaßliche Drogen-Dealer fest

Hamm –

Der Marihuana-Geruch hat sie verraten: Nach einem mutmaßlichen Drogenhandel haben Zivilfahnder des Polizeikommissariats am Montagabend im Horner Weg im Stadtteil Hamm zwei Männer vorläufig festgenommen.

Nachdem Anwohner sich über den Cannabis-Geruch im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses beklagt hatten, überprüften die Fahnder zwei Männer kurz nach dem Verlassen des Hauses.

Hamburg: Polizei nimmt zwei mutmaßliche Drogen-Dealer fest

Offenbar ein Volltreffer: Sie fanden einen 23-jährigen Hausbewohner und einen ebenfalls 23-jährigen Mann vor, der diesen zuvor aufgesucht hatte. Bei ihm fanden die Beamten sechs Gripbeutel mit Marihuana. Da der Verdacht bestand, dass er bei dem Hausbewohner das Rauschgift bezogen haben könnte, nahmen die Fahnder beide Männer vorläufig fest.

Das könnte Sie auch interessieren: Drogenhandel im großen Stil: Polizei nimmt Verdächtige fest – Spur führte nach Hamburg

Beamte des Drogendezernats vollstreckten daraufhin einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des mutmaßlichen Drogenhändlers. Dort stellten die Polizisten unter anderem etwa 200 Gramm Marihuana, eine Feinwaage, szenetypisches Verpackungsmaterial sowie 1.650 Euro vermutliches Dealgeld sicher. Mangels Haftgründen wurden die beiden Festgenommenen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen. (mhö)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp