(Symbolfoto)
  • (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Am Bahnhof Altona: Gesuchter Mann spuckt Passanten an – und beißt dann zu

Altona –

Ein mit mehreren Haftbefehlen gesuchter Mann (35) soll in der Nacht zu Dienstag am Bahnhof Altona in Hamburg erst einen Mann belästigt und angespuckt, später dann einen Bahn-Mitarbeiter gebissen haben. 

Warum der 35-Jährige den Passanten überhaupt ansprach, ist unklar. Laut Bundespolizei soll das Opfer nach der Spuck-Attacke die Hilfe zweier Bahn-Mitarbeiter gesucht haben. Diese habe der mutmaßliche Täter dann im weiteren Verlauf ebenfalls angegriffen – und bei einem dann kräftig im Arm zugebissen haben.

Hamburg: Gesuchter spuckt Passanten an – und beißt dann zu

Bundespolizisten nahmen den Mann kurz darauf fest. „Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,63 Promille“, teilte ein Sprecher mit. Bei der Kontrolle seiner Personalien kam heraus, dass er wegen Körperverletzung und Drogen-Delikten bereits verurteilt worden war und noch eine Haftstrafe (insgesamt 158 Tage) abzusitzen hatte. 

Das könnte Sie auch interessierenHamburg: Feuer im Keller – Lange Reihe gesperrt

Bevor er ins Gefängnis kam, wurde noch ein weiteres Strafverfahren gegen ihn eingeleitet. Demnächst muss sich der 35-Jährige erneut dem Vorwurf der Körperverletzung stellen. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp