• (Symbolbild)
  • Foto: dpa

Als Polizisten getarnt: Duo wollte offenbar Seniorin betrügen – Festnahme

Neugraben-Fischbek –

Eine 20-Jährige und ein 29-Jähriger stehen im Verdacht, sich als falsche Polizistin getarnt zu haben, um eine Rentnerin (82) um ihr Hab und Gut zu betrügen. Das Duo wurde festgenommen.

Am Dienstag sollen die Verdächtigen mehrmals über den Tag verteilt bei der Frau, die am Bredenbergsweg wohnt, angerufen und sie in verschiedene Gespräche verwickelt haben: Laut Polizei haben sie durch „gezielt falsche Angaben ein Unsicherheitsgefühl vermittelt“.

Hamburg: Falsche Polizisten wollen Seniorin betrügen – Festnahme

Dann hätten sie nach Vermögensverhältnissen gefragt und die Seniorin angewiesen, ihre Wertsachen in eine Tasche zu packen. Ein Beamter würde diese dann später abholen, damit – falls die Seniorin Opfer eines Einbruchs werden sollte – sie abgesichert sei.

„Die 82-Jährige hörte schließlich auf ihr Bauchgefühl und verständigte die richtige Polizei“, so ein Sprecher. Zivilfahnder postierten sich um das Wohnhaus und schlugen bei der fingierten Taschen-Übergabe zu: Nach der Festnahme kam der 29-Jährige in U-Haft, die 20-Jährige mangels Haftgründen wieder frei.

Das könnte Sie auch interessieren: Stillhorn: Polo überschlägt sich – A1 voll gesperrt

„Wenn die Polizei Sie anruft, erscheint niemals die Rufnummer 110 im Display“, so der Polizeisprecher weiter. „Sind Sie sich unsicher, legen Sie einfach den Hörer auf. Aufzulegen ist in solchen Fällen nicht unhöflich, sondern wichtig!“ (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp