• Ein Hamburger Recyclinghof (Symbolbild).
  • Foto: dpa

Alarm auf Hamburger Recyclinghof: Einbrecher sucht sich kreatives Versteck

Hummelsbüttel –

Einbruch und Diebstahl: Die Polizei hat auf dem Gelände eines Recyclinghofs in Hummelsbüttel einen mutmaßlichen Einbrecher verhaftet. Der 36-jährige Mann soll unter anderem mehrere Handys geklaut haben. Er floh zunächst vor den Beamten und suchte sich ein kurioses Versteck.

Gegen 22:30 Uhr am Dienstagabend, traf die Polizei auf dem Recyclinghof ein. Zuvor hatte die Alarmanlage des Geländes einen Einbruch gemeldet. Vor Ort sahen die Beamten einen 36-Jährigen auf dem umzäunten Grundstück. Als der Mann die Polizisten entdeckte, floh er in eine Containerhalle.

Einbruch auf Recyclinghof: Dieb versteckte sich in Müllcontainer

Daraufhin durchsuchten die Beamten die Halle und fanden den mutmaßlichen Einbrecher in einem Müllcontainer. Dort hatte der 36-Jährige versucht sich unter Sperrmüll zu verstecken. Der Verdächtige trug einen Rucksack bei sich, in dem sich Handys und Funkgeräte befanden, die der Mann wahrscheinlich aus dem Büro des Hofs gestohlen hatte.

Vermutlich hatte der Mann eine Fensterscheibe zerschlagen, um auf das Gelände zu gelangen. Die Polizisten nahmen ihn vorläufig fest. Die weiteren Ermittlungen führt das Einbruchsdezernat des Landeskriminalamts durch. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp