• Die Schauspielerin beschmiert sich selbst mit Kunstblut.
  • Foto: Röer

Aktion gegen Pelz: Im Video: Hamburger Reality-TV-Star zieht auf der Reeperbahn blank

Mit Kunstblut beschmiert und halbnackt: Bei einer Aktion der Tierrechtsorganisation Peta am Freitagabend hat die ehemalige „Big Brother“-Teilnehmerin und Schauspielerin Jana Wagenhuber (39) auf der Reeperbahn blank gezogen – unter dem Motto „lieber nackt als Pelz“ wollten die Aktivisten ein Zeichen gegen Tierqualprodukte setzen.

Im Fokus der Aktion, die um 20 Uhr gemeinsam mit „Peta Zwei -Streetteam“ auf dem Beatles-Platz auf St. Pauli stattfand, stand das Thema Pelz. Mit dabei war auch Jana Wagenhuber, bekannt aus der neunten Staffel von „Big Brother“ als die erste Veganerin, die dort teilnahm. Derzeit dreht sieh auf dem Kiez für die RTL-Serie „Reeperbahn privat“.

PETA

Die Schauspielerin beschmiert sich selbst mit Kunstblut.

Foto:

Röer

Hamburg: Reality-Star Jana Wagenhuber zieht für den Tierschutz blank

Leicht bekleidet und mit Kunstblut beschmiert verdrehte die 39-Jährige am Freitagabend den Passanten auf Hamburgs sündigster Meile buchstäblich den Kopf. Dabei hielt sie das Imitat eines gehäuteten Fuchses während Aktivisten Plakate mit Botschaften wie „Ich bin kein Pelzkragen“ oder „Ich leide für Pelz“ zeigten.

image0

Die Hamburger Schauspielerin Jana Wagenhuber ist Veganerin und möchte mit ihrem Körper den Tierschutz unterstützen.

Foto:

Jana Wagenhuber

Die Schauspielerin will damit die Tierschützer unterstützen und durch ihren Auftritt Aufmerksamkeit auf das Leid der Tiere lenken. „Tiere sind nicht dazu da, dass wir sie anziehen oder sie in irgendeiner anderen Form ausbeuten“, teilte Peta mit. „Für Pelz sterben jedes Jahr weltweit über 110 Millionen Tiere. Die meisten Menschen hierzulande lehnen Pelz entschieden ab. Dennoch ist der Import des Tierqualproduktes erlaubt“, heißt es weiter. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp