Von einem brennenden Akku geht eine hohe Gefahr aus (Symbolfoto).
  • Von einem brennenden Akku geht eine hohe Gefahr aus (Symbolfoto).
  • Foto: BlaulichtNews

paidAkku-Brände: Die neue Gefahr in Hamburger Wohnungen – und was die Feuerwehr rät

Lithium-Ionen-Akkus stecken in einer Vielzahl von Geräten. Die größte Variante ist in E-Autos verbaut. Sie liefern aber auch Energie für Handys, Laptops, E-Bikes und E-Scooter. In den letzten Monaten häufen sich in Hamburg die Brände in Wohnungen, Kellern und Parkhäusern, weil die Akkus beim Laden überhitzen und sich entzünden oder gar explodieren. Das Löschen ist aufwendig – und ein Problem der Akkus wird besonders unterschätzt.




Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp