In der Stresemannstraße könnte es durch die Bauarbeiten von „Hamburg Wasser“ zu Staus kommen.
  • In der Stresemannstraße könnte es durch die Bauarbeiten von „Hamburg Wasser“ zu Staus kommen.
  • Foto: picture alliance / Bodo Marks/dp

Achtung Staualarm!: Fahrspuren auf Hamburger Verkehrsader jetzt monatelang gesperrt

Altona –

Achtung Autofahrer, das könnte für lange Staus sorgen! Ab Samstag bis voraussichtlich Ende Juli ist ein Teil der Stresemannstraße mit nur jeweils einem Fahrstreifen stadtein- und stadtauswärts befahrbar.

Grund dafür sind laut „Hamburg Wasser“ notwendige Sielarbeiten zwischen Kaltenkircher Platz und Holstenplatz. Es wird empfohlen, den Bereich so gut es geht weiträumig zu umfahren.

Altona: Stresemannstraße für über drei Monate gesperrt

Zudem wird die Bushaltestelle „Kaltenkircher Platz“ aufgrund der Bauarbeiten in Richtung Stadtmitte vor die Kreuzung verlegt.

Das könnte Sie auch interessieren: Großalarm in Hamburg — Feuer in Seniorenheim mit zwei Verletzten

„Bevor die Grundsanierung beginnen kann, werden die Schächte saniert, die durch das Verkehrsaufkommen auf der Straße in Mitleidenschaft gezogen worden sind“, so „Hamburg Wasser“.

Altona: Abwasserleitungen müssen saniert werden

Ab Mitte Juni soll dann ein spezielles Bauverfahren angewendet werden, das „Liner-Verfahren“. Dort werden Schläuche benutzt, die sich an die bestehende Rohrinnenwand legen.

Diese Leitungen härten dann aus und werden zu „vollwertigen Rohren“, heißt es weiter. Im Gegensatz zu einem offenen Bauverfahren müssen die Abwasserkanäle so nicht in Baugruben freigelegt werden. Dadurch soll sowohl Platz als auch Zeit gespart werden. (aba)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp