Abrissarbeiten Barmbek
  • Hier soll das neue Bezirksamt-Nord entstehen. Vorher muss jedoch die Maschinenfabrik abgerissen werden.
  • Foto: Patrick Sun

Abriss beginnt! Hier laufen bald alle Fäden im Bezirk Nord zusammen

Das Bezirksamt Hamburg-Nord zieht von Eppendorf nach Barmbek um. Dafür soll am Wiesendamm ein schickes neues Hochhaus gebaut werden. Vorher muss jedoch eine ehemalige Maschinenfabrik auf dem Gelände weichen. Die Abrissarbeiten haben am Donnerstag begonnen.

Die Arbeiten sollen bis Mai kommenden Jahres andauern. Erst dann kann das neue Bezirksamts-Gebäude errichtet werden. Der neue Hauptsitz wird aus zwei Gebäuden bestehen. Der sechsgeschossige Kopfbau und der zwölfgeschossige Turm sollen Platz für rund 650 Arbeitsplätze und Gastronomie bieten.

Bezirksamt-Nord
Mit schönem Außengelände und Treppen zum Kanal: So soll der Neubau am Wiesendamm einmal aussehen.

Bis zur Inbetriebnahme des Amtes wird es jedoch noch eine ganze Weile dauern. Der Neubau wird voraussichtlich erst Anfang 2026 fertiggestellt. Laut Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) steht auch die Höhe der Kosten noch nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren: Noch ein neues Hochhaus: Bezirksamt zieht um – 12 Stockwerke und Blick aufs Wasser

Das alte Bezirksamts-Gebäude an der Kümmelstraße in Eppendorf wiederum soll saniert werden, da es unter Denkmalschutz steht. Wie es später genutzt werden soll, ist noch unklar. (alu)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp