• Passanten hatten gegen Mitternacht die Feuerwehr Hamburg alarmiert. 
  • Foto: Blaulicht-News.de

Abkühlung oder Unfall?: Hamburger City: Mann geht um Mitternacht im Fleet baden

Neustadt –

Mitternachtsbaden in der Hamburger Neustadt: Um kurz nach 0 Uhr alarmierten Passanten die Feuerwehr zum Herrengrabenfleet. Unweit der Feuer- und Rettungswache der Innenstadt soll nach Zeugenaussagen ein Mann in das Fleet gestürzt sein.

Nur wenige Augenblicke später kletterte der Mann aus eigener Kraft aus dem Wasser. Er musste vor Ort lediglich von der Besatzung des Rettungswagens versorgt werden, ein Notarzt wurde nicht benötigt. Zur Abklärung kam der Mann mit einer Unterkühlung in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Das könnte Sie auch interessieren: Halbnackt und betrunken: 25-Jähriger rennt mitten in der Nacht auf Ostsee-Autobahn rum

Zunächst war unklar, ob der Mann sich freiwillig in das 5 Grad kalte Wasser begeben hat oder es sich um einen Unfall handelte. Nach Angaben eines Polizeisprechers stehe inzwischen fest, dass der Mann freiwillig baden gegangen ist. Ein Atemalkoholtest habe zudem ergeben, dass der Mann unter Einfluss von Alkohol stand. (mhö)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp