Die Dienstgruppe Autoposer zog den Raser aus den Verkehr. (Symbolfoto)
  • Die Dienstgruppe Autoposer zog den Raser aus den Verkehr. (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

77 km/h zu schnell! : Führerscheinneuling rast durch Hamburg

Bergedorf –

Diese Raserei wird für den Mann teuer! Polizisten der Kontrollgruppe Autoposer haben am Sonntagabend einen Autofahrer auf der B25 gestoppt. Er hatte die zulässige Höchstgeschwindigkeit maßlos überschritten. Als die Beamten ihn überprüften, stellten sie Erstaunliches fest. 

Wie die Polizei bestätigte, geschah der Vorfall am Sonntagabend gegen 18.30 auf der Autobahn 25 Höhe Bergedorf. Hier waren die Polizisten in einem zivilen Wagen unterwegs, als ihnen ein Passat auffiel, der viel zu schnell unterwegs war. In einem Baustellenbereich überschritt er die zugelassene Höchstgeschwindigkeit. Statt der dort erlaubten Tempo 100 bretterte er dort mit Tempo 177 entlang.

A25: Fahranfänger (19) rast durch Hamburg

Als die Polizisten das Auto anhielten und den Fahrer (19) überprüften, machten sie große Augen. Der Mann hatte seine Fahrerlaubnis erst vor drei Monaten erhalten. Neben 1200 Euro Bußgeld erwartet den Raser nun auch ein dreimonatiges Fahrverbot sowie die Verlängerung seiner Probezeit.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp