Baulücke Laeiszstraße
Baulücke Laeiszstraße
  • Die Baulücke Laeiszstraße 18 im Karoviertel unweit der Marktstraße. Seit dem Sommer prangt hier das Wandgemälde „Unity“.
  • Foto: Florian Quandt

paid26 Jahre! Der unendliche Streit um diese Baulücke im Szeneviertel

Der hölzerne Bauzaun ist selbst schon baufällig, hängt schief in den Stahlpfeilern. Dahinter wuchert das Gestrüpp bis in den ersten Stock der Nachbarhäuser. Seit ziemlich genau 26 Jahren klafft an der Laeiszstraße im Karoviertel zwischen zwei Mietshäusern eine große Baulücke. Und fast genauso lange will das Unternehmen „Sternipark“ hier eine Kita bauen. Warum klappt das nicht? Dahinter steckt eine aberwitzige Geschichte um Hausbesetzungen, dem Kampf um günstigen Wohnraum, familiären Verstrickungen von Investoren mit Senatoren, Straßenschlachten, einen mysteriösen Brand und unglaubliche Wertsteigerungen.



Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp