Der ausgebrannte Porsche nach dem Feuer.
  • Der ausgebrannte Porsche nach dem Feuer.
  • Foto: hfr

100.000-Euro-Wrack in Altona: Porsche geht in Flammen auf – Polizei ermittelt

Altona-Nord –

Die Hamburger Feuerwehr hat in der Nacht zu Samstag einen brennenden Porsche an der Missundestraße gelöscht. Beim Eintreffen kurz nach Mitternacht schlugen bereits hohe Flammen aus der Karosse.

Zunächst versuchten es Beamten mit Wasser, später griffen sie dann zu Schaum, um auch die letzten Flammen und Funken zu ersticken. Ein Übergreifen des Feuers auf andere parkende Fahrzeuge wurde dadurch verhindert.

Hamburg: Porsche geht in Flammen auf – Polizei ermittelt

Nachdem das Feuer eigentlich gelöscht war, schlugen plötzlich neue Flammen aus dem Frontbereich des roten Sportwagens. Auch diese wurden ohne weitere Gefahr gelöscht.

Das könnte Sie auch interessieren: Ausgangssperre in Hamburg: Polizei von leeren Straßen überrascht – Feier aufgelöst

Der Einsatzort wurde von der Feuerwehr an die Polizei übergeben. Die Brandursache sei noch unklar. „Die Ermittlungen dazu dauern an“, so ein Polizeisprecher.

Feuerwehrleute stehen am ausgebrannten Porsche in Hamburg-Altona.

Feuerwehrleute stehen am ausgebrannten Porsche in Hamburg-Altona.

Foto:

René Schröder

Sicher ist: An dem hochpreisigen Porsche 911er (Neupreis: mehr als 100.000 Euro) entstand Totalschaden. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp