Jan Fedder (†64) und seine Frau Marion kurz nach ihrer Hochzeit 2000.
  • Jan Fedder (†64) und seine Frau Marion kurz nach ihrer Hochzeit 2000.
  • Foto: dpa

„Es ist nie alles gesagt“: So rührend verabschiedet sich Marion Fedder von ihrem Jan

St. Pauli –

Sie wären in diesem Jahr 20 Jahre verheiratet gewesen: Jan Fedder (†64) und seine Frau Marion. Doch der tragische Tod vom Ur-Hamburger kurz vor Silvester kam dazwischen. In einer Traueranzeige verabschiedet die Witwe „ihren geliebten Jan“ – mit rührenden Worten.

Als Jan Fedder starb, war sie gerade im Urlaub in Spanien. Weil ihr Gatte nicht auf seine Anrufe reagierte, schickte sie einen gemeinsamen Freund zur Wohnung von Fedder. Der fand das Hamburger Urgestein tot in seinem Bett liegen. 

Marion Fedder verabschiedet sich mit bewegender Traueranzeige

Nun hat sich Marion Fedder mit einer Traueranzeige im „Abendblatt“ von ihrem Gatten verabschiedet. Die Überschrift: „Fertig is fertig, wenn ich sag is fertig“.

Dann findet Marion ganz persönliche Worte für ihren Jan: „Es ist nie der richtige Zeitpunkt. Es ist nie der richtige Tag. Es ist nie alles gesagt. Es ist immer zu früh. Mein geliebter Jan, Du bleibst für immer in meinem Herzen. In ewiger Liebe Deine Marion.“

Das könnte sie auch interessieren: Seine Marion konnte nicht bei ihm sein: So starb der große Jan Fedder (†64)

Am 14. Januar, dem Geburtstag von Jan Fedder, ist eine große Trauerfeier im Hamburger Michel geplant. Wie das „Abendblatt“ berichtet, seien der NDR und die Crew des „Großstadtrevier“ in die Modalitäten von Trauerfeier und Beerdigung eingebunden. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp