Dr. Andreas Peters und Marcell Jansen
  • Andreas Peters (l.) und Marcell Jansen bleiben weiterhin Teil des HSV-Aufsichtsrats.
  • Foto: WITTERS

Jansen setzt sich durch! HSV hat einen neuen Aufsichtsrat

Nach der Zoff-Hauptversammlung Anfang Februar, die letztlich ohne Ergebnis abgebrochen werden musste, trafen sich die HSV-Aktionäre am Freitag zur Aussprache. Hauptthema war die Einigung bei der Frage nach der richtigen Besetzung des neuen Aufsichtsrats. Und tatsächlich kam es diesmal auch zu einem Ergebnis.

Rund zwei Stunden saßen die Aktionäre auf der Geschäftsstelle des HSV e.V. in Norderstedt zusammen. Die jüngste Attacke von Investor Klaus-Michael Kühne gegen Präsident Marcell Jansen wurde nur kurz thematisiert. Geredet wurde vor allem über den neuen Aufsichtsrat.

Lena Schrum muss Aufsichtsrat des HSV verlassen

Das Ergebnis: Lena Schrum, die einige Aktionäre im Aufsichtsrat behalten wollten, wird das Gremium verlassen. Jansen setzte sich als Präsident des Hauptgesellschafters der Fußball AG durch. Weiterhin mit dabei ist hingegen Andreas Peters, der eigentlich aufhören wollte.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte – pünktlich zum Wochenende alle aktuellen HSV-News der Woche kurz zusammengefasst und direkt per Mail in Ihrem Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Neben Peters sollen Jansen, Markus Frömming, Michael Papenfuß, Hans-Walter Peters, Stephan von Bülow und Henrik Köncke das siebenköpfigen Gremium bilden. Am Montag auf der Hauptversammlung wird alles offiziell abgesegnet.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp