Feuerwehrkräfte bekämpfen die Flammen auf der A23. Wohnwagen und Auto wurden komplett zerstört.
Feuerwehrkräfte bekämpfen die Flammen auf der A23. Wohnwagen und Auto wurden komplett zerstört.
  • Feuerwehrkräfte bekämpfen die Flammen auf der A23. Wohnwagen und Auto wurden komplett zerstört.
  • Foto: Westküsten-News

Wohnwagen und Auto gehen in Flammen auf

Auf der A23 bei Itzehoe (Kreis Steinburg) ist am Donnerstagmorgen ein Wohnwagen mitsamt Achse und Auto in Flammen aufgegangen wie die örtliche Polizei bestätigte. Der Fahrer hatte großes Glück und konnte sich im letzten Moment retten.

Der Mann hatte sich vor Ausbruch des Feuers in Sicherheit bringen können, konnte dann nur noch mitansehen, wie sein Wohnwagen und sein Auto abbrannten. Feuerwehrkräfte löschten im Schneetreiben meterhohe Flammen. Eine Gasflasche habe sich „glücklicherweise“ nicht im Wohnwagen befunden, so ein Retter.

Das könnte Sie auch interessieren: ICE kracht in Auto: So kam es zur Beinahe-Katastrophe in Hamburg

Wegen des gefrierenden Löschwassers blieb die Autobahn zunächst gesperrt. Die Polizei forderte einen externen Abschleppdienst an. Die Ursache für den Brand ist noch unklar. Vermutet wird ein technischer Defekt. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp